Tea and Books

Lenis Buchblog

“Radio Silence” von Alice Oseman

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
ja, ich weiß, im letzten Beitrag ging es bereits um eines von Alice Osemans Jugendbüchern, aber Loveless hat mir einfach sehr viel Lust gemacht, gleich noch mehr von der Autorin zu lesen. Also habe ich in den letzten Tagen die beiden Romane von ihr gelesen, die mir noch fehlten. Dementsprechend gibt es hier wohl etwas Alice-Oseman-Spam … Aber naja, bei einer so grandiosen Autorin ist das ja keine Schande. Hier also meine Rezension zu Radio Silence.

“Loveless” von Alice Oseman

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
nach meinen Schwärmereien zu Nick and Charlie und Solitaire (die zugegebenermaßen schon etwas länger her sind) ist wohl klar, dass ich ein ziemlicher Fan von Alice Oseman bin. Umso tragischer, dass es so lange gedauert hat, bis ich endlich nach Loveless gegriffen habe. Von diesem Buch hört und sieht man zurzeit ja so einiges, daher dachte ich, schließe ich mich auch einfach mal an und erzähle euch, wie ich Georgias Geschichte denn so fand.

“Die beste Zeit ist am Ende der Welt” von Sara Barnard

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
eines meiner größtem Reiseziele ist schon seit längerem Kanada. Ein riesengroßes Land, in dem es so unfassbar viel zu sehen, zu entdecken, zu erleben gibt. Aber glaubt mir eines: Hätte ich nicht schon vorher unbedingt nach Kanada gewollt, so auf jeden Fall jetzt, nachdem ich Die beste Zeit ist am Ende der Welt gelesen habe. Allerdings ist dieses Buch natürlich weit mehr als ein Reisebericht …

“Legend Academy – Fluchbrecher” von Nina MacKay

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
wie schon in einer meiner letzten Rezensionen erwähnt, liebe ich Internate als Setting eines Buches. Sollte es euch da genauso gehen, dann interessiert euch bestimmt auch Legend Academy von Nina MacKay. Ich durfte den ersten Band der Reihe in einer Leserunde von Lovelybooks lesen und erzähle euch also jetzt, wie es mir denn so gefallen hat.

“Ariadne” von Jennifer Saint

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
heute ist es mal wieder Zeit für eine Rezension voller Schwärmerei, juhu. Aber was soll man machen? Griechische Mythologie, Feminismus, Tragödien, Liebe in all ihren Facetten und irgendwie auch das Gegenteil davon – wenn ein Buch all das in sich trägt, wie soll es denn nicht grandios sein? Ach ja, und einen absolut wunderschön-poetischen-100-Post-Its-benötigenden Schreibstil hat diese Geschichte ja auch noch! Ihr seht: Euch bleibt eigentlich gar nichts anderes übrig, als Ariadne zu lesen!

“Der verbotene Wunsch” von Stefanie Hasse

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
ich als Greek-Mythology-Liebhaberin, interessiere mich so auch sehr für die römische Mythologie beziehungsweise die römische Antike an sich. So hörte sich das neueste (und für mich erste) Buch von Stefanie Hasse. Der verbotene Wunsch, ziemlich interessant an. Während die meisten High-Fantasy-Bücher, die ich so kenne, in einer dem Mittelalter ähnelnden Zeit spielen (woran natürlich absolut nichts auszusetzen ist), ist diese Geschichte eher vom alten Rom inspiriert. Diese Idee hat mich gleich angesprochen, also mal sehen, wie es mir so gefallen hat.

“Ember Drachentochter – Das Mädchen mit den unsichtbaren Flügeln” von Heather Fawcett

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
obwohl es ja nun schon eher in Richtung Frühling geht, schreibe ich heute noch einmal über ein ziemlich winterliches oder zumindest kaltes (?) Buch. Ember Drachentochter wurde mir von einer Freundin empfohlen, die wusste, wie sehr ich Geschichten über Drachen liebe. Falls dies also auch auf euch zutrifft, empfehle ich das Buch also hiermit an euch weiter. Und falls euch der Fakt, dass es sich bei der Protagonistin um eine Drachin handelt, noch nicht überzeugt hat, dann lest euch doch gerne die folgende Rezension durch.

“Schattenthron – Erbin der Dunkelheit” von Beril Kehribar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
ich als riesiger Fantasy-Fan liebe es natürlich, in fremde, magische Welten einzutauchen und gemeinsam mit starken Protagonist*innen spannende und wendungsreiche Abenteuer zu erleben. (Wow, was für ein dramatisch-poetischer Satz!) Genau das habe ich mir auch von Schattenthron – Erbin der Dunkelheit gewünscht. Mal sehen, in wie weit dieser Wunsch erfüllt wurde …

“Enola Holmes – Der Fall des verschwundenen Lords” von Nancy Springer

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
letzten Monat habe ich mal wieder an einer Leserunde von @lies_dich_feministisch teilgenommen. Die EnolaHolmes-Reihe hat mich eigentlich schon lange interessiert, dennoch bin ich vorher nie dazu gekommen, die Bücher tatsächlich zu lesen. Im Februar habe ich also endlich mit dem ersten Band, Der Fall des verschwundenen Lords, begonnen und erzähle euch jetzt natürlich, ob mich das Buch von sich überzeugen konnte.

“Mein Leben als lexikalische Lücke” von Kyra Groh

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
mittlerweile ist es schon so weit gekommen, dass eine Freundin ein Buch von mir ausleiht und liest, während es noch auf meinem Stapel ungelesener Bücher liegt. Ja, wirklich. (Argh, mein SuB wird langsam echt zu groß!) Daher konnte ich nicht anders und musste Mein Leben als lexikalische Lücke bald darauf auch endlich lesen. Mal sehen, ob ich mich den Schwärmereien, die man von vielen Seiten hört, anschließen kann …

Seite 2 von 10

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén
Bloggerei.de