Tea and Books

Lenis Buchblog

Hallo Bücherfreund*innen!

Beitrag oben halten

Wie schön, dass ihr euch auf meinen Blog verirrt habt.
Ich schreibe hier – wie sowohl der Titel des Blogs, als auch eigentlich alles andere an dieser Seite schon vermuten lassen – über mein größtes Hobby: Bücher. Wenn euch das interessiert, dann würde es mich natürlich freuen, wenn ihr euch hier etwas umseht. Wer immer über neue Posts auf diesem Blog informiert werden will, der*die kann mir einfach auf Instagram folgen (Link in der Spalte, rechts von hier), wo ich immer Bescheid gebe, wenn ich hier etwas neues hochlade.

Ach ja, und das hier ist das Buch, das ich gerade lese und von dem auch bald eine Rezension kommen wird.

 

“Knights – Ein gefährliches Vermächtnis” von Lena Kiefer

Wer meinen Blog beziehungsweise meinen Instagramaccount schon etwas kennt, der*die wird ziemlich sicher wissen, dass ich  ein großer Fan von Lena Kiefers Büchern bin. (Solltet ihr besagte Bücher noch nicht kennen, dann lest euch gerne meine Rezensionen durch, die findet ihr – Überraschung – bei Rezensionen A-Z unter dem Buchstaben K.) Am 13. September diesen Jahres, also erst vor zehn Tagen, ist dann Lena Kiefers neuestes Buch erschienen, Knights – Ein gefährliches Vermächtnis. Natürlich habe ich es sofort gelesen und erzähle euch hier, wie es mir gefallen hat.

“Mr. Parnassus’ Heim für magisch Begabte” von T. J. Klune

Heute schreibe ich wieder eine Rezension zu einem Buch, dass auf allen möglichen Plattformen gehypt wird. Also, wirklich gehypt. Ich habe zwar schon Bücher gesehen, die öfter gezeigt werden, aber eigentlich noch nie eines, das so wenig bis eigentlich gar keine Kritik abbekommen hat, wie Mr. Parnassus’ Heim für magisch Begabte. Stellt sich jetzt aber die Frage: Ist dieses ganze Lob berechtigt?

“The Music of What Happens” von Bill Konigsberg

Wir haben zwar schon fast Herbst, aber hier gibt es trotzdem nochmal eine Rezension zu einem sehr sommerlichen Buch. Nämlich zu The Music of What Happens. Eigentlich könnte ich mir sogar vorstellen, dass es ganz cool wäre, den Roman im Herbst/ Winter zu lesen, wenn es etwas kühler ist. Er spielt nämlich im Juni in Arizona, also ist es – vorsichtig ausgedrückt – ziemlich warm … Nur: Lohnt es sich überhaupt, The Music of What Happens zu lesen, egal in welcher Jahreszeit? Lest meine Rezension und findet es heraus 😉

“Mia Raloris – Von Ogerklamm bis Fährderot” von Alexander Wolfsland

Heute gibt es eine Rezension zu Mia Raloris – Von Ogerklamm bis Fährderot. Worum es geht und wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr natürlich hier. Solltet ihr aber mehr über das Buch, das im Übrigen den Auftakt einer ganzen Trilogie bildet, erfahren wollen, dann seht euch einfach mal auf der Website zum Buch, miaraloris.de, um. So, genug der Werbung 😉 Jetzt beginne ich auch mal mit der wirklichen Rezension.

“Midnight Chronicles – Schattenblick” von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

Ich persönlich bin eine ziemliche Coverkäuferin. Zwar kaufe ich ein Buch nicht nicht, nur weil es ein hässliches Cover hat, aber ich werde definitiv eher auf ein Buch aufmerksam, wenn das Cover schön aussieht. Genau das war bei Midnight Chronicles – Schattenblick der Fall. Ich meine: Seht euch das Buch doch einfach mal an! Die Frage ist jetzt aber natürlich: Konnte der Inhalt des Buches mich genauso überzeugen, wie das Äußere?

“Khyona” (Band 1 & 2) von Katja Brandis

So, hier gibt es mal wieder eine “Sammelrezension” von mir. Ich habe bisher erst eine solche geschrieben, nämlich zur Silber-Trilogie von Kerstin Gier, dachte mir aber, dass es bei der Khyona-Dilogie von Katja Brandis vielleicht auch ganz sinnvoll wäre. Ich mag nämlich – so viel kann ich schonmal verraten – beide Bände mehr oder weniger gleich gerne und die Plus- beziehungsweise Minuspunkte sind meistens auch in beiden Teilen gleichermaßen vohanden. Also wollte ich nicht zwei Rezensionen schreiben, in denen mehr oder weniger dasselbe steht. Dementsprechend werde ich hier auch nur den Vorschautext zu Khyona – Im Bann des Silberfalken schreiben, da im Vorschautext zu Khyona – Die Macht der Eisdrachen Spoiler zu Band eins enthalten wären. Naja, jetzt beginne ich aber auch ENDLICH mal mit der eigentlichen Rezension. 😉

Meine Leseliste September 2021 – Bookopoly

So, nachdem ich euch vor vier Tagen erklärt habe, was ein Bookopoly ist und wie ich meines gemacht habe (solltet ihr das verpasst haben, dann klickt einfach hier), werde ich euch heute etwas über die Spielregeln erzählen und erstelle auch gleich noch meine Leseliste für den kommenden September. 🙂

Bookopoly

Heute habe ich mal einen Beitrag für euch, der etwas anders ist als meine bisherigen. Denn ich wurde von Bookaholicgroup inspiriert, das Anfertigen meiner monatlichen Leselisten mal etwas interessanter zu gestalten. Nämlich mithilfe eines sogenannten Bookopolys. Was das ist? Lest euch gerne diesen Beitrag durch, um das zu erfahren und außerdem Schritt für Schritt zuzusehen, wie ich meines gemacht habe.

“Royal Blue” von Casey McQuiston

Royal Blue war eines der ersten Bücher, die ich auf Bookstagram gesehen habe. Ich habe dann den Klappentext gelesen und es klang wirklich gut. Trotzdem habe ich es bis vor zwei Wochen nicht gelesen. In der Bücherei gab es das Buch nicht, ich kannte niemanden, der*die es mir hätte leihen können und in den Buchhandlungen in meiner Nähe hatten sie es nie auf Lage (und ich habe mich lieber für ein anderes Buch entschieden, auf das ich nicht erst warten musste, statt Royal Blue zu bestellen, ups …) Doch dann, vor exakt 13 Tagen, stand ich in einer riesigen Buchhandlung und endeckte es (hier bitte dramatische Musik unterlegen)!!! Zuerst war ich einfach nur glücklich. Aber nun stellt sich natürlich die Frage: Hat sich das Warten gelohnt?

“Truly” von Ava Reed

Wer in den letzten Monaten mal im deutschen Bereich von Bookstagram unterwegs war, kann doch eigentlich überhaupt nicht nichts von Deeply, dem dritten Band der In-Love Reihe von Ava Reed mitbekommen haben, oder? Naja, ich weiß nicht, aber ich habe dieses Buch, beziehungsweise eigentlich die ganze Reihe, ziemlich oft empfohlen bekommen. Deswegen war ich auch sehr gespannt, hatte Lust, mal wieder etwas aus dem New Adult Genre zu lesen und dann wurde mir Truly (der erste Band der Trilogie) auch noch beim Bücher-Bestellen angezeigt … Ich meine: Was hätte ich denn bitte tun sollen??!! Nunja, jetzt habe ich das Buch auf jeden Fall gelesen oder naja … größtenteils als Hörbuch gehört, und erzähle euch jetzt natürlich, wie ich es fand. Ist es den Hype meiner Meinung nach Wert?

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén
Bloggerei.de