Tea and Books

Lenis Buchblog

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen

Beitrag oben halten

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
wie schön, dass ihr euch auf meinen Blog verirrt habt.
Ich bin Marlene beziehungsweise Leni und schreibe hier über mein größtes Hobby: Bücher (und natürlich auch über Tee – okay, das eigentlich weniger, aber ich trinke viel Tee während ich über Bücher schreibe, also gilt das). Wenn euch dieses Thema interessiert, dann würde es mich natürlich freuen, wenn ihr euch hier etwas umseht. Wer immer über neue Posts auf diesem Blog informiert werden will, der*die kann mir einfach auf Instagram folgen (Link in der Spalte, rechts von hier), wo ich immer Bescheid gebe, wenn ich hier etwas neues hochlade.

“How do I tell them I love them?” von Kacen Callender

Rezensionsexemplar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
vor etwas mehr als einem Jahr habe ich euch hier auf meinem Blog bereits Felix Ever After von Kacen Callender vorgestellt – ein Buch, das blitzschnell auf meiner Favoritenliste gelandet ist. Wenig überraschend also, dass ich mich riesig auf dieses weitere Werk des*der Autor*in gefreut habe: How do I tell them I love them?. Sollte euch Felix Ever After auch gefallen haben oder solltet ihr ganz einfach Lust auf eine emotionale, ehrliche, bunte und chaotische Coming-of-age-Geschichte haben: Bitte sehr.

“Forever Yours”

von Jennifer Edmond, Nicole Klein, Vanessa Kolwitz, Katharina Olbert, Nadine Dela, Ally Crowe, Julica Fernholz, Murphy Malone, Michelle C. Paige, Juliette Bensch

Rezensionsexemplar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
mit diesem ersten Beitrag im Jahr 2023 wünsche ich euch natürlich erst einmal ein frohes, und hoffentlich lesereiches neues Jahr voller wärmender Teetassen. Um das zu gewährleisten, gibt es auch gleich eine Buchempfehlung von mir, falls ihr Lust habt, mit etwas Herzenswärme in 2023 zu starten. (Okay, genug Kitsch / Pseudo-Poetik für heute …)

“How to Excavate a Heart” by Jake Maia Arlow

Yeah, I know: Technically, the holidays are over, and most people probably aren’t exactly looking for stories (partly) Hannukah / Christmas / the Holidays anymore. Still, I really want to write some lines about this book, which is why this review of How to Excavate a Heart is for those who don’t mind reading about two girls falling in love during winter break, or already want to find something to add to their wishlist for next year.

“Uprooted” by Naomi Novik

Dear readers and tea lovers,
long time no see, I know. But first of all: Why am I writing this post in English?? The rest of this blog is obviously in German, even the reviews I wrote of Englisch books – and that last part is what I’d like to change. I am reading more and more English books and I simply don’t see the point in writing about them in another language. Still, English is – as one might notice – not my first language, which is why I am sure there will be a few mistakes in these texts (especially since there are some in the German ones as well). So, please don’t mind that. I’m still learing – and these texts on my blog will hopefully be a good practice.

Now, that we’ve got that done, let’s finally come to talk about the book this post is about: Uprooted by Naomi Novik. I read this story back in November and I’m pretty sure that was the best time I could have chosen to do so. But even though it’s not November anymore: Don’t worry, I assure you reading it now will be as great. (Even though it might make your Christmas tree look a little intimidating.)

“The Atlas Six – Wissen ist tödlich” von Olivie Blake

Werbung | Rezensionsexemplar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen:
Unzählige Reihen von Bücherregalen, die bis an eine sternenhimmelhohe Decke reichen, voll mit dem verloren geglaubtem Wissen von jahrtausendealten Forschungen, die dunklen Schatten gefährlicher Geheimnisse zwischen den Seiten verborgen; sechs ebenso geniale wie verdorbene, welkende Geister auf der Suche nach ihrer Erfüllung. Zugegebenermaßen war das jetzt vielleicht etwas sehr überdramatisch-poetisch, aber so ungefähr wirkte The Atlas Six – Wissen ist tödlich auf mich. Also ja, ich hab’s geliebt. Und falls euch eine solche Geschichte auch interessiert, dann lest gerne weiter, während ich versuche, meine verknoteten Gedanken zu diesem Buch in eine zumindest annähernd sinnvolle Form zu bringen.

Lesemonat September 2022

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
da ich es in letzter Zeit leider nur geschafft habe, einen kleinen Teil meiner gelesenen und gehörten Bücher ausführlich zu rezensieren, gibt es hier mal ein paar stichpunktartige Kurzmeinungen zu denen, die ich im letzten Monat verschlungen habe. Mehr als eine Woche nach Oktoberbeginn ist das vielleicht etwas spät, aber trotzdem viel Spaß mit meinem Lesemonat September!

“Falling in love was not the plan” von Michelle Quach

Werbung | Rezensionsexemplar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
ich schreibe ja selbst recht gerne Texte, wie allein dieser Beitrag hier recht gut zeigt. Außerdem interessiere ich mich schon länger für Journalismus, weshalb ich es wirklich schade finde, dass unsere Schule keine Schüler*innenzeitung hat. Aber dafür gibt es ja Bücher! Ich habe vor kurzem nämlich Falling in love was not the plan von Michelle Quach gelesen und obwohl das Ganze hauptsächlich eine Liebesgeschichte ist, geht es auch viel um das Hobby (wobei das fast schon zu wenig gesagt ist) der Protagonistin. Eliza schreibt nämlich für den Bugle, die Schüler*innenzeitung an ihrer Schule – und das mit viel Engagement und feministischem Kampfgeist.

“A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solstasia” von Roseanne A. Brown

Werbung | Rezensionsexemplar

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
bei mir hat die Schule mittlerweile auch wieder begonnen, was für’s Lesen ja eher so mittelmäßig ist – außer man setzt die richtigen Prioritäten. Immerhin gibt es doch vor allem dann, wenn es eigentlich Hausaufgaben zu erledigen oder Referate vorzubereiten gäbe, nichts Besseres als konsequent in andere Welten zu verschwinden. Und dafür ist A Song of Wraiths and Ruin mehr als geeignet.

“The Mystery of Black Hollow Lane” & “The Secret of White Stone Gate” von Julia Nobel

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
falls ihr nach einer gemütlichen Internatsgeschichte für den Herbst sucht, der es auch an Geheimnissen und Spannung nicht fehlt, dann lest gerne weiter. Ich habe nämlich vor kurzem die Middle Grade-Dilogie, The Mystery of Black Hollow Lane und The Secret of White Stone Gate, von Julia Nobel gehört – und es war toll.

“November 9” von Colleen Hoover

Hallo Bücherfreund*innen und Teeliebhaber*innen,
es ist so weit: Ich habe tatsächlich mein erstes Buch von Colleen Hoover gelesen. Ihre Geschichten haben mich eigentlich nie so richtig angesprochen, November 9, oder auf Deutsch Jedes Jahr am selben Tag, klang dann aber doch ganz interessant. Als ich das Buch dann für 50 Cent auf einem Bücherflohmarkt entdeckt habe, musste es natürlich mit.

Seite 1 von 12

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén
Bloggerei.de