Lenis Buchblog

So habe ich mit dem Lesen angefangen…

Zur Feier des heutigen Weltbuchtags will ich euch kurz erzählen, wie ich mit dem Lesen und auch mit dem Rezensieren von Büchern begonnen habe.
Der Zweck dieses Tages ist ja vor allem, den Spaß am Lesen zu finden und daher dachte ich, dass das ja gut passt.


Mit dem Lesen habe ich so wirklich angefangen, als ich in die zweite Klasse gegangen bin, also mit ungefähr sieben Jahren.
Ich bin für eine Woche ins Schullandheim gefahren und dafür haben mir meine Eltern den fünften Band der Buchreihe Die Schule der magischen Tiere von Margit Auer gekauft. (Wir kannten die Reihe nicht und dachten, es wäre der erste Teil,…)
Ich habe das Buch unerwarteterweise so geliebt, dass ich auf der Klassenfahrt nicht nur jede freie Minute lesend verbracht und das Buch binnen einer Woche beendet, sondern auch meine Eltern so lange genervt habe, bis sie mir endlich die restlichen Bände der Reihe gekauft haben.
Das ging dann übrigens jahrelang so weiter, sowohl mit Die Schule der magischen Tiere, als auch mit zahlreichen anderen Büchern.
Ich habe also langsam aber sicher angefangen immer mehr und mehr Bücher zu verschlingen und als ich in der sechsten Klasse dann die Reihe Woodwalkers von Katja Brandis für mich entdeckt habe, wurde das Lesen dann auf irgendeine Weise zu meiner größten Leidenschaft.
Im Januar 2021 bin ich dann aus Zufall auf Bookstagram beziehungsweise auf Booktube gelandet und habe dadurch angefangen Bücher zu rezensieren, was mir großen Spaß macht.


Disclaimer:

Rechte an den abgebildeten Buchcovern liegen beim Verlag

Zurück

“Onyx. Schattenschimmer” von Jennifer L. Armentrout

Nächster Beitrag

“Killing November” von Adriana Mather

  1. Die Schule-der-magischen-Tiere-Reihe mag ich auch tooooooooooootal gerne!!!!!!!!!!!!! Ich habe sie früher durchgängig gelesen, weil sie einfach sooooo schön ist. Am liebsten mochte ich Ida bei den Kindern und Mette-Maja & Henriette bei den Tieren 😊
    Und voll lustig irgendwie, Bookstagram habe ich auch im Januar entdeckt & fand es so genial, dass ich meine Schwester & Noémi dazu genötigt habe, mit mir zu bloggen – voll krass, dass das inzwischen fast schon ein halbes Jahr her ist!

    Und noch was zum Tag des Buches:
    Wusstest du, dass der nur am 23. April gefeiert wird, weil da Shakespeare und noch so ein spanischer Schriftsteller gestorben sind? Ich finde das voll unfair, sind ja nur Männer. Und es gab ja wohl auch grandiose SchriftstellerINNEN! Und in Spanien schenken die Jungs an dem Tag den Mädels eine Rose und ein Buch. An sich genial, aber warum schenken sich nicht einfach ALLE gegenseitig Bücher und Blumen?

    Tauuuuusend Buuuuchige Grüße,
    Emma

    PS: Bei dir gibt’s keinen Newsletter, oder?

    • reading_leni

      Oh, wie schön. Ich mochte Ida und Mette-Maja natürlich auch total gerne, aber meine Lieblingstiere der Reihe waren Eugenia und Madonna, einfach weil Fledermäuse und Meerschweinchen zu meinen Lieblingstieren gehört haben/ gehören, haha.

      Übrigens: Zu Anfang hatte ich diesen Blog auch zusammen mit meiner Schwester, aber sie hatte schon sehr bald keine Lust mehr, haha. Für mich war es aber auch total schön, zu entdecken, dass ich nicht die einzige buchverückte Jugendliche auf dieser Welt bin (kitschig und überdramatisiert, wieso nicht?)

      Und naja, das mit Shakespeare wusste ich an sich schon (das mit dem spanischen Schriftsteller, wer auch immer das war, zwar nicht, aber egal, haha), habe mir aber nicht so wirklich darüber Gedanken gemacht, einfach weil es traurigerweise so normal scheint, dass Feiertage o.ä., die auf irgendeine historische Persönlichkeit zurückzuführen sind, sich so gut wie immer auf Männer beziehen.Es stimmt aber wirklich, dass man den Welttag des Buches genauso gut an dem Tag hätte machen können, an dem (was weiß ich) Jane Austen oder so gestorben ist. Naja, vielleicht war es aber auch einfach nur Zufall, dass Shakespeare und der andere Typ am Georgstag gestorben sind, idk, haha. Und zu den Büchern und Blumen hätte ich noch folgende Idee: Wieso ersetzt man die Blumen nicht einfach durch Lesezeichen, die sammle ich nämlich auch aus irgendeinem Grund, haha.

      (Übrigens sorry wegen der “haha”s, ich schreibe das hier am Computer und kann keine Emojis benutzten und wenn, dann nur mithilfe von Strichen, Punkten etc.

      Viele buuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuchige Grüße
      Leni

      PS: Nein, an sich leider (noch) nicht, aber auf Instagram poste ich immer eine Story oder einen Beitrag, wenn hier ein neuer Post kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén
Bloggerei.de